Suche
  • Birgit Fehst

Liebe im Urlaub

Und damit meine ich nicht das erotische Abenteuer in der Dominikanischen Republik oder Thailand, sondern das alljährliche Abenteuer, mit Partner:in, Kindern, dem Hund mit dem Familienauto in ein harmonisches Miteinander aufzubrechen.


Das mit der Harmonie ist nämlich nicht immer ganz einfach. Die Kinder sind rund um die Uhr da und wollen bespaßt werden. Auch die Distanz zum Partner fehlt, denn der befindet sich nun selten mehr als 50 Meter entfernt von einem.


Es gibt aber auch Kräfte, die sich extrem positiv auswirken können: keine Alltagssorgen oder Jobstress, neue Eindrücke sind spannend und machen Freude, und endlich, endlich- nach monatelangem Lockdown dürfen wir wieder raus! Herrlich!


Bei vielen geht’s deshalb von alleine, alles ist gut und die gemeinsamen Urlaube werden als wunderbare Auszeit und als tatsächlich harmonischer als die Routine zuhause empfunden. Und für alle, bei denen das nicht so ist, habe ich ein paar Tipps parat:


1. Sprechen Sie im Vorfeld darüber, ob Sie beide schon Ideen haben, was Sie gerne machen würden und machen Sie Kompromisse. Beide dürfen zum Zug kommen (und die Kinder natürlich auch!).


2. Lassen Sie Fünfe gerade sein. Man kann sich tatsächlich dafür entscheiden, sich nicht aufzuregen! Und wenn es nur für die Zeit des Urlaubs ist. Probieren Sie es mal aus- es funktioniert!


3. Wenn Ihnen Konfliktthemen auffallen- schreiben Sie sie auf. Zuhause haben Sie genug Gelegenheit, die anzusprechen. Versuchen Sie, im Urlaub selbst einfach mal den Fokus auf eine positive Kommunikation zu legen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben...


4. Wenn Sie zu denen gehören, die auch mal Zeit für sich brauchen, nehmen Sie sich die ruhig. Mal ein kleiner Spaziergang alleine am Strand oder durch den Ort sollte drin sein und kann herrlich entspannend wirken.


5. Und last but not least- nehmen Sie sich Zeit zu zweit. Also richtige Quality Time. Wenn die Kinder dabei sind, dann warten Sie, bis die im Bett sind und setzen sich noch einmal auf den Balkon und reden Sie. Über Gott und die Welt. Und über sich, über die positiven Aspekte: was schätzen Sie aneinander, was möchten Sie alles noch zusammen erleben. Zeit, um sich mal wieder richtig zu verbinden. Ich wünsche Ihnen ganz viel Freude dabei!



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen